plattform vom 31.03.2017

Das Literaturmagazin
Der Roman „Tunnel“ der polnischen Autorin Magdalena Parys wurde zurecht immer wieder als ein sensationelles Romandebüt bezeichnet, das in Polen bereits in seinem Erscheinungsjahr 2011 für den "Paszporty Polityki" nominiert wurde. Ein Roman, der dem Leser Denkräume und Dimensionen eröffnet, die er bei einem mit "Krimi" betitelten Roman über Grenzen, Grenzüberschreitungen, Geheimdienste und Fluchthelfer nicht erwartet hätte. Eine Rezension von Kristin Gora.

Vorschau
2139 AufrufeDauer: 5:51 min Sender: radio 98eins Sendung: Plattformzur Website ...

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 

Schreiben Sie uns Ihre Meinung: