VeRa - Verquer Radio (Podcast) vom 05.07.2017

verquer Radio

Proteste für globale Gerechtigkeit – VeRa zum G20 Gipfel

Am 7. und 8. Juli fand in Hamburg der G20-Gipfel statt. Vertreter*innen
19 wirtschaftlich bedeutender Länder und der Europäischen Union traffen hier zusammen um über Finanzmärkte, Gesundheitspolitik und die Partnerschaft mit Afrika zu sprechen. (Neben Südafrika sind keine weiteren afrikanischen Länder teil der G20, die von sich behauptet zwei Drittel der Weltbevölkerung zu repräsentieren.)

Vor dem G20-Gipfel, am 5. und 6. Juli fand, ebenfalls in Hamburg, der Gipfel für Globale Solidarität statt. Von einer Kritik des bestehenden Systems ausgehend möchte der Alternativgipfel globale Zusammenhänge aufzeigen und Lösungsansätze diskutieren:

“Wie überwinden wir Armut, Ausbeutung, Unterdrückung, Krieg und Naturzerstörung? Wie können wir soziale und demokratische Rechte global durchsetzen? Wie bekämpfen wir effektiv Rassismus, Frauenfeindlichkeit und Homophobie? Wie erreichen wir ein solidarisches Gemeinwesen, das auf Kooperation und Selbstbestimmung basiert? Wie sieht eine Wirtschaft aus, die dem Menschen dient?”

Die Redaktion von VeRa war in Hamburg vor Ort und berichtete in der Sendung vom Gipfel für Globale Solidarität und von den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg.

Außerdem wurde die Frage geklärt wofür eigentlich die ganzen Gs stehen und es gab thematisch passende Musik.

Die Sendung lief am am 5. Juli 2017 auf radio 98eins.

Bei VeRa kann jede*r mitmachen! Wir freuen uns über Unterstützung hinter dem Mikro, den Reglern und an der Tastatur. Bei Interesse: Schreibt einfach eine Nachricht an: info(ät)bildung-verquer.de oder ruft uns an
03834/7737881

Vorschau
eine Bewertung1000 AufrufeDauer: 42:57 min Sender: radio 98eins Sendung: VeRa - verquer Radiozur Website ...

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 

Schreiben Sie uns Ihre Meinung: