Man müsste mal - Martin Neuhaus vom 19.04.2021

Martin Neuhaus will Leben in die Stadt bringen. Der Schwerin-Wiederkommer ist seit gut 4 Jahren erneut am Mecklenburgischen Staatstheater und steht dort aktuell als der "Kellner“ in "Geschlossene Gesellschaft“ von Jean-Paul Sartre aus der Bühne. "Wir sind als Ensemble ein Teil der Stadtgemeinschaft und tragen auf verschiedene Weise zum Stadtleben bei.“

118 AufrufeDauer: 34:06 min Sender: Fernsehen in Schwerin Sendung: Man müsste mal...

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 

Schreiben Sie uns Ihre Meinung: